TERMINAL CHECK-IN 3

 

Daten & Fakten

 

Architekten: Tim Brendel von Baumschlager Eberle Wien

Verbaute Materialien:  500.000 m² Gipskartonplatten, 20.000 m² Schächte, Vorsatzschalen und Ständerwände, 150.000 kg Gips, 1 Mio. Trockenbauprofile, 100.000 m² Dämmstoffe

 

Unser Flughafen-Know-how von Projekten wie Handling Center West, Air Cargo Center, Office Part I und II, SSZ Vienna Airport, war bei diesem Innenausbau besonders gefragt.

 

Alles ist möglich:

Niemals zuvor wurde ein Projekt dieser Größenordnung in Österreich in Trockenbauweise errichtet. Sämtliche Doppelböden, Schwerlasthohlraumböden und Trockenbauarbeiten wurden in verschiedensten Variationen ausgeführt - freihängend, selbstragend, mit allen erdenklichen technischen Anforderungen an Schallschutz, Statik, Sicherheit sowie Brandschutz!

 

Alles Besondere in Kürze:

14.000 m² Chaosdecke: Eine abgehängte, in ihren einzelnen Elementen konisch ausgeführte Metalldecke. Jede einzelne Platte ist als Revisionstür öffenbar (dafür sind über 10.000 Einzelpositionen notwendig!). Linearrasterdecke: Auf einer Kreisbogenlänge von 350 m reihen sich entlang von drei unterschiedlichen Terminalradien 40 mm breite Metalldeckenprofile. Schwerlasthohlboden: Er hält eine Bruchlast von 2,5 t auf nur 6,25 cm² stand.

 

Alles aus einer Hand:

Zu Spitzenzeiten waren bis zu 300 Arbeiter von rhtb: im Einsatz, um das Projekt zeitgerecht zum Abschluss zu bringen. Kurze Wege, effiziente Schnittstellen und eine enge Zusammenarbeit mit Bauherrn, Planern und Professionisten ermöglichen diese Meisterleistungen.

STRASSENSYSTEM ZENTRUM VIE

 

Tunnelausbau in Trockenbauweise!

 

Alles ist möglich:

Ein zweigeschoßiger Fußgänger- und Verbindungstunnel vom Parkplatz C und Parkhaus 4 verbindet die An- und Abflughalle. Der 12 m tiefe und 450 m lange Tunnel wurde in offener Bauweise errichtet.

 

Alles Besondere in Kürze:

mit Hilfe der Edelstahlgewebe-Paneele kann ein Schallabsorptionsgrad nahe „1“ erreicht werden - Lichtlenkpaneele mit hoch reflektierender, profilierter Oberfläche für mit Tageslicht durchflutete Innenräume

 

Alles aus einer Hand:

rhtb: beweist, was mit Trockenausbau alles möglich ist und mit welchen Materialien gearbeitet werden kann!

 

Daten & Fakten

 

Architekten: Pfeil Architekten ZT

Bauzeit: Juni 2004 – Jänner 2005

RAUM
FÜR

INFRASTRUKTUR

ZUR STARTSEITE

IMPRESSUM